Rheuma-Komplex

44,90 €

Inhalt: 70,17 € pro 100 g

zzgl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Sofort versandfertig, Lieferzeit: 2-3 Werktage

Gelenkabschwellung

Gelenkmobilität

schmerzlösend

Etiketten_Screen_300.png

Rheuma Komplex

Die Linderung von Schmerzen ist eines der Hauptziele in der Rheumatherapie.

Während der Vitalpilz Hericium sowie Kurkuma und Trypterigium wilfordii sich durch eine Prostaglandine hemmende Wirkung auszeichnen, lässt Myrrheharz steife Gelenke mobiler werden. Silizium unterstützt indes das Knochengewebe bei der Regeneration, Weihrauch wirkt entzündungshemmend.

So entfaltet Rheuma-Komplex seine effektive Wirkung gegen die durch Entzündungen hervorgerufene Erkrankung.

 

Indikationen: Arthritis, Rheuma mit Schmerzen und Schwellungen an Hand- und Fußgelenken, morgendliche Gelenksteife insbesondere in den Handgelenken, Hüft- und Kniearthrose, Osteoporose.

  • Trypterigium-wilfordii-Extrakt wirkt dank des enthaltenen Triptolids erwiesenermaßen entzündungshemmend, da es die Lipopolysaccharid-indizierte Prostaglandinsynthese aufhält.
  • Weihrauch-Extrakt (aus Boswellia serrata) enthält 65 % Boswellinsäure, einen Lipoxygenase-Hemmer, der eine hohe Selektivität, große Effizienz und Nebenwirkungsarmut aufweist.
  • Myrrheharz-Extrakt enthält die Wirkstoffe Guggulsterone und Guggulipide, außerdem ist das Triterpen Myrrhanol enthalten. Myrrheharz wirkt entzündungshemmend und lässt steife Gelenke beweglicher werden.
  • Kurkuma-Extrakt beinhaltet 95 % Kurkumin, welches über eine entzündungshemmende Wirkung verfügt, da es die Synthese der entzündungsauslösenden Prostaglandinen hemmt.
  • Brennnesselblatt-Extrakt enthält 2 % Kieselsäure. Silizium als Hauptelement der knochenbildenden Zellen ist in der Rheumatherapie unabdingbar.
  • Weidenrinden-Extrakt (aus Salicis cortex) beinhaltet als aktiven Wirkstoff vor allem Salicylsäure, die die Entstehung entzündungsfördernder Prostaglandinen hemmt.
  • Hericium-Fruchtkörperextrakt beinhaltet 30 % Polysaccharide, welche sich auf die Entwicklung von Nervenzellen auswirken – der Vitalpilz wird daher unter anderem bei auftretenden Nervenschmerzen eingesetzt.

Indikationen Wechseljahrbeschwerden
Indikationen Arthritis
Indikationen Arthrose
Indikationen Autoimmunerkrankungen
Indikationen Bandscheibenvorfall
Indikationen Fibromyalgie
Indikationen Gicht
Indikationen Nackenverspannungen
Indikationen Rheuma
Indikationen Wechseljahrbeschwerden

Zutaten: Weihrauch-Extrakt (enthält 65 % Boswellinsäuren), Trypterigium wilfordii-Extrakt 10:1, Überzugsmittel: Hydroxypropylmethylcellulose (pflanzliche Kapselhülle),Kurkuma-Extrakt 20:1 (enthält 95 % Kurkumin), Myrrhe-Harzextrakt 10:1,Brennnessel-Blattextrakt 10:1 (enthält 2 % Kieselsäure), Weidenrindenextrakt 10:1,Hericium-Fruchtkörperextrakt (enthält 3 % Polysaccharide), schwarzer Pfeffer-Fruchtextrakt 25:1 (Piper Nigrum, enthält 95 % Piperin).

Rang 
2019-02-18 11:32:35
Viele Fragen

Ich habe nicht entzündliches Rheuma und nehme Gelenkkraft gegen die starken Arthrosen. Vorher habe ich Rheuma-Komplex für die Fibromyalgie genommen, diese dann aber abgesetzt als ich mit Gelenk-Kraft begonnen habe und nicht wusste ob Beides gleichzeitig genommen werden kann. Das Produkt ist toll aber mir fehlt etwas die Beratung.

Rang 
2019-02-15 07:25:07
dank Natur medikamentenfrei :-D

Bei mir wurde rheumatoide Arthritis und Fibromyalgie diagnostiziert und dann mit allem drauf geschossen, was die Schulmedizin so her gibt. Die Nebenwirkungen waren für mich nicht tragbar, zumal die Beschwerden und Schmerzen blieben. Lediglich die Entzündungsprozesse wurden durch das MTX in Schacht gehalten. Aufgrund der massiven Nebenwirkungen -die gerne als Begleiterkrankungen des Rheumas bezeichnet werden - begann ich die Medikamente abzulehnen und mein Körper tat das auch. Dank des Rheumakomplexes (unterstützend in Kombination mit dem Schmerzkomplex bei Bedarf, Gelenkkraft zur Stärkung und Cythula 12 gegen die Fibromyalgie) bin ich nun seit fast zwei Jahren ohne Medikamente beschwerdefrei. Wenn doch mal durch Wetter oder Überbelastung Beschwerden auftreten, nehme ich den Rheumakomplex für ein paar Tage. Ich habe natürlich auch meine Ernährung der Erkrankung angepasst und mache entsprechendes Bewegungstraining.

Rang 
2019-02-08 09:39:04
Ich bin die in dem Video bei Ethno- Health.......:-)

Ich habe chronische Polyarthritis, seit ich 21 Jahre alt bin. Ich nahm Diclofenac 2x täglich, MTX bekam ich einmal wöchentlich IV, Quensyl täglich. Ich nehme den Rheumakomplex nun schon seit fast einem Jahr....Diclofenac gedrittelt, MTX einmal wöchentlich als Tablette. Als ich letzte Woche beim Rheumatologen war meinte der, dass das die besten Werte seien, die ich habe, seitdem ich zu ihm komme (10 Jahre). Das liegt am Rheumakomplex und meiner umgestellten Ernährung. Ich kann es nur empfehlen und bin sehr dankbar !!! :-)

Rang 
2019-01-21 14:05:16
Unglaublich!

Hatte viele Jahre die Basistherapie gegen Rheuma genommen, mit vielen Nebenwirkungen. Ich begann nach und nach die Dosis runter zufahren und mit der Rheumakraft zu ersetzen.
Nach 4 Wochen!! waren meine Gelenke dünner und ich hatte keine Schmerzen mehr. Das ist jetzt 1,5 Jahre her. Nehme den Rheumakomplex nur noch 3xWoche! Ohne Worte....und ganz ohne Nebenwirkungen.

Eigene Bewertung verfassen

Rheuma-Komplex

Rheuma-Komplex

Gelenkabschwellung

Gelenkmobilität

schmerzlösend

Etiketten_Screen_300.png